Italienische Herzensküche

    Um eine echte italienische Küche zu geniessen, müsste man – richtig! – nach Italien reisen. Oder man bleibt in der Schweiz und besucht das Ristorante Olivo in Olten. Das ist echtes Italien – versprochen! «Cucina del cuore» heisst der Slogan des Restaurants. Und tatsächlich: Die Küche des Herzens begeistert mit italienischem Charme.

    (Bild: Fredi Köbeli) Michael Muraca (l.) und sein Team sorgen im «Olivo» für die grandiose Genusswelt Italiens.

    Die beiden Italiener diskutieren gestenreich und lautstark am kleinen Tisch. So wie es Italiener eben tun, wenn sie mit-einander reden. Wenn man das Restaurant Olivo via Strassencafé an der Baslerstrasse betritt, wähnt man sich schon aus diesem Grund ein wenig in Italien. Die Leidenschaft für wahren Caffè und echte Italinità – schon ist man gefangen in einer Kaffeekultur der Spitzenklasse. Wir sprechen von Leidenschaft: Ristretto, Espresso, Caffè Latte, Cappuccino. Oder wie es ein Gast im Internet bei den Bewertungen treffend formulierte: «Eine Explosion des Genusses.» Übrigens begann alles in Napoli, als der Augenarzt Alex Heuberger dort einen Kaffee trank. Die Idee für das «Olivo» war geboren. Eher unauffällig gliedert sich das Haus in die bestehende Häuserreihe ein. Der italienische Charme fliegt einem erst beim Betreten des Lokals förmlich um die Ohren. Bauherr Heuberger hat schon bezüglich Interieur alles richtig gemacht: eine gezielte Ausleuchtung, italienische Bilder und ein perfektes Farbkonzept. Zusammengefasst: eine Wohlfühloase.

    «Macht weiter so – ich komme wieder»

    Bevor man in den Speisesaal kommt, durchqueren die Gäste den Take-Away-Bereich. «Das frisch zubereitete Angebot ist ideal für alle, die viel Appetit und wenig Zeit haben», sagt Michael Muraca. Muraca ist der Wirt im «Olivo». Zuvor arbeitete er jahrelang erfolgreich im Restaurant Arlecchino, nur einen Steinwurf vom «Olivo» entfernt. Seit 2018 sorgt er als Pächter mit seinem Team dafür, dass sich seine Gäste so fühlen, wie man sich im Grunde genommen nur in Italien fühlt: richtig familiär. «Es läuft sehr gut, wir erhalten tolle Komplimente», sagt der Wirt. Wahre Worte, wenn man sich die Be-wertungen im Internet zu Gemüte führt: «Das Essen wird frisch zubereitet, die Pasta al dente gekocht, und die knusprige Pizza schmeckt köstlich. Italien ist durch das ganze Restaurant fühlbar. Sei es beim Empfang oder bei der Bestellung. Bitte macht weiter so – ich komme wieder.» Apropos Pizza: Im Ristorante Olivo heisst sie «Pinse». Eine Pinse ist die Pizza der Römer, wie sie schon vor Christi Geburt gegessen wurde. Der Teig besteht aus Weizen-, Soja- und Reismehl und wird in einer langen Prozedur zubereitet.

    Apéro-Plättli ab 17 Uhr
    Stichwort Take-Away-Bereich: Von ofenfrischen Gourmet-Panini, Sandwiches oder Foccacia mit Salami, Mortadella, Prosciutto crudo ist hier die Rede. Oder von Käse (Pecorino, Gorgonzola, Mozzarella) und getrockneten Tomaten. Wirt Michael Muraca empfiehlt auch das Apéro-Plättli, welches es täglich ab 17 Uhr zu geniessen gibt. Und überhaupt: Das junge, motivierte Team überzeugt immer wieder mit neuen Ideen und eigenen Kreationen, wie es eben nur die Italiener können. Michael Muraca: «Jeder in unserem Team ist in einem bestimmten Bereich spezialisiert, das ist eine unserer Stärken.»

    (Bilder: Fredi Köbeli) Blick ins gemütliche Restaurant

    Was will man mehr?
    Im gediegenen Restaurant hat man schon bei der Vorspeise die Qual der Wahl: Wie wäre es mit Arancini (frittierte und gefüllte Reisbällchen mit Gemüse) auf Tomatensauce? Oder Carpaccio vom Rind mit Rucola, Parmesansplit und Trüffelaroma? Oder mit Gnocchi mit Meeresfrüchten und Fischkaviar? Und danach – als Hauptspeise – Spanferkel in Kürbiscrème und Maronen mit Parmesan-Tagliatelle? Oder vielleicht einen gegrillten Lachs auf Safrancrème, Spinat und karamellisierter Zwiebel? Vielleicht – wenn man‘s pikant mag – Spaghetti mit Tomatensauce, Chilipfeffer, Knoblauch, Petersilie und toskanischer Pecorino? Dazu den passenden Wein und ein leckeres Dessert (aus Sizilien und Kalabrien) – was will man mehr?

    (Bild: Fredi Köbeli) Die Qual der Wahl an der Delikatessen-Theke

    Ohne nach Italien zu reisen …
    Zusammengefasst: Wenn Sie echte italienische Küche mit dem entsprechenden Ambiente und einem gepflegten Service geniessen möchten, besuchen Sie das Ristorante Olivo, wo Sie voll und ganz auf die Rechnung kommen – garantiert. Und das, ohne nach Italien zu reisen. Mit Spezialitäten, die den Kenner überzeugt und den Feinschmecker begeistert. Übrigens: Im ersten Stock befindet sich eine Dachterrasse mit Platz für über 50 Personen – was für ein tol-les Gefühl, wenn die Tage wie-der wärmer werden! Michael Muraca und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch.

    Fredi Köbeli

     

    Ristorante Olivo
    Baslerstrasse 15,
    4600 Olten
    Tel. 062 213 87 77
    ristoranteolivoolten@gmail.com
    www.ristoranteolivo.ch

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Samstag 9 bis 23 Uhr
    Sonntag geschlossen